Deutsch Website, wo Sie Qualität und günstige https://medikamenterezeptfrei2014.com/ Viagra Lieferung weltweit erwerben.

Zufrieden mit dem Medikament, hat mich die positive Meinung kamagra kaufen Viagra empfahl mir der Arzt. Nahm eine Tablette etwa eine Stunde vor der Intimität, im Laufe der Woche.

Cv horber updated 260210

CURRICULUM VITAE
Persönliches
Klinik Lindberg, Schickstrasse 11, 8400 Winterthur Schulen und Ausbildung
1966 - 1972
Studium der Humanmedizin der Universität Bern Dissertation Universität Bern: "Pharmacokinetics of tenoxicam in patients with impaired renal function" Ausbildung in Ernährung, Endokrinologie und Stoffwechsel, Habilitation für das Fach Innere Medizin "Prävention der lipogenen und proteinkatabolen Wirkung von Prednison: Einfluss von Ernährung und Wachstumshormon" Stipendium des European College of Transplantation Führungsseminar des Inselspitals, Interlaken 1992 Dezember Gastroskopiekurs, Stuttgart 1993 Februar Ausbildung in Abdomensonographie, Röntgeninstitut, Tiefenauspital, Bern (Dr. J. Scheidegger) Osteodensitometrieprüfung (Alendronate Studie) Fortbildungskurs für Innere Medizin, Mayo-Clinic, 1995 November Seminar für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen 1996 Ausbildung zum Densitometriespezialisten, Zusatzausbildung in Adipositas (Swiss Consensus Conference) 10th Advanced Training Course on Osteoporosis (ESBMR) ICSD-certified MD (Fachexamen), Denver, USA 12th Advanced Training Course on Osteoporosis (ESBMR) Specialist Certification of Obesity professionals in Europe (SCOPE Fel ow) Medizinische Tätigkeit
Schularzt in Rekruten- und Offizierschulen zum Abverdienen des Ass. Patholog. Institut der Universität Bern (Prof. H. Cottier) Ass. Med. Universitätspoliklinik Bern (Prof. F. Reubi) Ass. Med. Universitätsklinik Bern, inklusive Medizinische Intensivstation (Prof. H. Studer und W. Straub) Oberarzt Med. Universitätsklinik Bern (Prof. F. Reubi) Fellow in Endocrinology and Nutrition, Mayo-Clinic, Rochester, USA (Prof. M.W. Haymond) Oberarzt Med. Universitätspoliklinik Bern (Prof. Ph. Jaeger): - Allg. internistisches Ambulatorium - Leiter der Adipositassprechstunde - Leitung der Bettenstation -- Kurzabklärungen/Tagesbetten -- AIDS und Infektiologie (30-40% der Patienten) -- Immunsupprimierte inkl. Transplantierte -- Restliche Gebiete der Inneren Medizin -- Konsiliardienst auf der Visz. Chirurgie -- Mitbetreuung der Patienten auf der Intensivstation des Inselspitals Präsident der Arbeitsgruppe für enterale und parenterale Chefarztstellvertreter der Medizinischen Universitätspoliklinik Inselspital mit gleichzeitiger Führung der Bettenstation Leiter des Medizinischen Transplantationsteams des Inselspitals Chefarztstellvertreter, Klinik Schloss Mammern - Aufbau eines Ambulatoriums (Osteoporose, Adipositas, Endokrinologie, kardio-vaskuläre Risikofaktoren, Konsiliardienst Innere Medizin für niederge- lassene Ärzte) - Einführung von diagnostischen Methoden: (Schlafoximetrie, Lungenfunktion, ambulante BD-Messung, Osteodensitometrie, Kalorimetrie, Dopplersonographie periph. Gefässe) - Aushandeln und Implementieren eines neuen Tarifvertrages mit den Krankenkassen mit Einführen der Kostenstellen- Budgetierung - Informatisierung der Klinik (Netzwerktechnologie) - Einführung der Gastroenterologie und Hepatologie Externer Oberarzt der Medizinischen Universitätspoliklinik, Chefarzt Internistische Abteilung und Notfallstation, Klinik Hirslanden Zürich - Aufbau der Internistischen Abteilung aktuell 800 Eintritte pro Jahr, 30'000 ambulante Konsultationen - Aufbau interdisziplinäre Notfallstation (5.3 Assistenzärzte mit 5300 Neueintritten 2002) - Aufbau Forschungseinheit Adipositas (1 PHD, 1 Research Fellow, 1 Datenmanager, 1 Assistenzarzt und -- State University New York, USA -- Max Planck Institute for Molecular Genetics, Berlin,Deutschland -- Bioscientia, Ingelheim, Deutschland Adipositasspezialistenausbildung und „Lehre“ Beauftragter des BSV zur Erstellung eines Evaluationsregisters für die Schweiz für bariatrische Chirurgie Chefarzt Internistische Abteilung und Notfallstation, Klinik Lindberg Zürich - Aufbau der Internistischen Abteilung aktuell 400 Eintritte pro Jahr, 30'000 ambulante Konsultationen - Aufbau interdisziplinäre Notfallstation (1 PHD, 1 Research Fellow, 1 Datenmanager) in Zusammenarbeit mit -- State University New York, USA -- Max Planck Institute for Molecular Genetics, Berlin, Deutschland -- Bioscientia, Ingelheim, Deutschland -- Hammersmith Hospital GB
4.1. Ausbildung

Blockunterricht am Institut für Pathologie: - Leiter eines 6wöchigen Blockkurses in spezieller Pathologie Überwachung von Blockstudenten und Studenten des Wahlstudienjahres Innere Medizin Überwachung von Blockstudenten und Studenten des Wahlstudienjahres Innere Medizin Leiter für Diplomarbeiten von Ernährungsberater/Innen - Frl. R. Moser (1985) - Frl. M. Zürcher (1989) - Frl. S. Roth (1989) - Herr St. Meier (1996) Vorlesungen an der Schule für Ernährungsberatung am Gruppenunterricht, jeweils 1-2 Perioden/Jahr Organisation klinisch pathologische Konferenzen zusammen mit Prof. Ph. Jaeger (Co)examinator Staatsexamen Innere Medizin zusammen mit Prof. Ph. Jaeger Seminar 2. vorklinisches Jahr Biochemie: „Vitamine“ zusammen mit Prof. Trachsel, Biochemisches Institut, Uni Bern Externer Oberarzt der Medizinischen Universitätspoliklinik, Inselspital Bern (Adipositas/Osteoporose) 2000 - 2007 Wahlstudienjahr für Innere Medizin (Angebot im Vorlesungs- Leiter von Dissertationen, akzeptiert Med. Fakultät Universität Bern - R. Zürcher, H. Herren, O. Maurer und B. Gerber, alle zusammen mit Prof. F. J. Frey (1984 - 1986) - D. Herren (zusammen mit PD Dr. H. Howald, Magglingen) (1985) - F. Thomi (1990) - M. Lüthi (1994) - E. Jensen, S. Otto (1995, letzterer zusammen mit Prof. Ph. Jaeger, Inselspital Bern) - St. Kohler (1996) - B. Gruber (1997) - C. Hofmann zusammen mit Prof. U. Bürgi, Inselspital Bern (1999) - G. Häberli (2000) Vorlesungen an der Schule für Hauswirtschaftslehre, Universitätsspital Zürich: Lehrauftrag Fachmodul Ernährung Weiterbildung
Weiterbildung von Assistenzärzten an der Medizinische Poliklinik des Inselspitals als Oberarzt Weiterbildung von Assistenzärzten an der Medizinische Poliklinik des Inselspitals als Oberarzt und Chefarztstellvertreter Weiterbildung Assistenzärzte Klinik Schloss Mammern (Dr. Häberli, Dr. E. Jensen); SGIM Klinik D Neuaufbau einer Weiterbildungsstätte für Innere Medizin Klinik Hirslanden, aktuell 6-8 Assistenzärzte pro Jahr und Neuaufbau einer Weiterbildungsstätte für Innere Medizin Klinik Lindberg, aktuell 5 Assistenzärzte pro Jahr und Fortbildung
4.3.1. Von niedergelassenen Ärzten (1981-2006) - Allgemein Innere Medizin: 56 - Osteoporose: 12 - Adipositas: 70 4.3.2. Mitglied von Consensuskonferenzen - Ausbildung von 150 Adipositasspezialisten - Ausbildung von 30 Osteoporosespezialisten 4.3.3. Übersichtsreferate International (1987-2006): 16 4.3.4. Internationale Fachkommissionen - Chairman (1 Session): „Prader Willi Syndrome as a model for obesity” (Zürich 2002) - Mitglied Programmkommission des Übergewichtskongresses Deutschland/Oesterreich/Schweiz, Salzburg 2003 - Mitarbeit als “Pathfinder” an der 2nd ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) Core-Set Conference der WHO über Adipositas Stipendien und Wissenschaftliche Tätigkeit
Mitarbeit am Nationalfondsprojekt von Prof. F. J. Frey, Med. Universitätspoliklinik Bern Research Fellow, Endocrine Research Unit., Mayo-Clinic (Prof. M.W. Haymond) mit Stipendien des Schweiz. Nationalfonds und der Stiftung für Medizinisch-Biologische Stipendien: "Die Messung des Proteinmetabolismus mit Hilfe der Leuzinkinetik" Grant von Anacrest, Madison, Wisconsin: "Isoflurane and whole body leucine, glucose and fatty acid metabolism in dogs" Coinvestigator: Grant Genetech Inc. mit M.W. Haymond: "Effects of human growth hormone and prednisone on glucose and protein metabolism in healthy human volunteers" Visiting scientist, Mayo Clinic, Rochester, USA Grant von Fresenius AG. Stans: "Body composition and fuel oxidation in patients with renal failure as measured by indirect calorimetry and dual energy-x-ray-absorptiometry (DEXA)" Coinvestigator: Grant of Merrell Dow: "Impact of deflazacort and prednisone and bone metabolism and body composition in renal transplant patients" Mitarbeit am Nationalfondsprojekt von Prof. H. Hoppeler, Anatomisches Institut der Universität Bern Grant von Nutrasweet Europe : "Eggcellent and Simplifier, is it tasty as fat replacer?" Coinvestigator: Grant of Organon: "The influence of postmenopausal hormone replacement therapy on body composition” Grant von Hologic, Waltham, USA: "Body composition in the obese using DEXA-technology" 2000 Grant von Omron Medical, CH: "Body composition using DXA and 1997 - 2002 Grant von Obtech Medical, CH: "Follow up of patients with implanted Swedish adjustable gastric band.” 2001 Grant von Knoll Medical, Liestal, CH: “Genotyping of patients with morbid obesity, an indicator for outcome after bariatric surgery?” Grant von Roche Pharma AG, Basel, CH: „Esstypen als Prädiktoren für ein Ansprechen auf eine konservative Übergewichtstherapie“ 2000 - 2003 Grant von Klinik Hirslanden: "Phenotypes of monogenic obesity“ Ärztlicher Leiter Projekt „Emerge“ für die Klinik Hirslanden „Qualitätskontrolle auf 10 Notfallstationen der CH im Vergleich“ Grant von Microsoft Corp, CH „Datawarehouse zur effizienten Nutzung longitudinal erhobener Daten“ Grant von Johnson and Johnson: "Longterm follow up of patients with implanted Swedish adjustable gastric band”. Berater von Johnson and Johnson in der Weiterentwicklung des Schwedenbandes Referenzzentrum DEXA Zürich, Organon Studie 43203: "Evaluation of different doses of Org 538 in symptomatic ageing men with androgen deficiency" Coinvestigator Genetik und Pharmakogenetik von Adipositas Leitung: Dr. M. Hoehe, Max Planck Institut für Molekulare Genetik, Berlin, BioProfile Nutrigenomics, Project 1202-30 Publikationen (Beilage Nr. 1)
Berufliche Organisationen
A.o. Mitglied der Schweiz. Ärztegesellschaft American Federation for Clinical Research Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für parenterale und enterale Ernährung (CH) Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Diabetes; Mitglied der Amerikanischen Gesellschaft sowie deutsch-österreichischen Arbeitsgemeinschaft für enterale und parenterale Ernährung. Mitglied der "International Society of Nutrition in Renal Disease" Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Nephrologie Mitglied der wissenschaftlichen Sektion der Schweizerischen Gesellschaft für Diabetologie Mitglied der Thurgauischen Ärztegesellschaft Mitglied der Vereinigung für Qualitätssicherung und Qualitätsförderung im Gesundheitswesen Affiliate Member of the American and International Society for Bariatric Surgery Mitglied der Zürcher Ärztegesellschaft Mitglied of the Swiss Bone and Mineral Society Mitglied der Consensus CH-Arbeitsgruppe für Adipositas Member of the European Association for the Study of Obesity (EASO) Mitglied des Fachrates Schweiz. Adipositasstiftung Member of the European Association for Parenteral and Enteral Nutrition (ESPEN) Member of the American Society for Clinical Densitometry Präsident der Schweiz. Arbeitsgruppe „for the Study of Morbid Mitglied des Vorstandes der Schweiz. Arbeitsgruppe „for the Study of Morbid Obesity (SMOB)" 2002 Mitglied der NAASO (North American Association for the Study of Auszeichnungen
1. Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Innere Medizin für die Arbeit: "Impact of physical training on the ultrastructure of midthigh-muscle in normal subjects and in patients treated with glucocorticoids" Posterpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Nephrologie Posterpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Nephrologie 1. Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Innere Medizin für die Arbeit: " Insulin sensitivity and body composition in offspring of hypertensive parents" Wissenschaftspreis Knoll für die beste klinisch-experimentelle Habilitation der Med. Fakultät der Universität Bern der Jahre Travel Grant der American Society of Clinical Research Posterpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe „Der Einfluss einer Hormonsubstitution in der Postmenopause auf die Körperzusammensetzung“ Posterpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Rheumatologie „16 months of intravenous pamidronate decreases osteoporosis associated bone pain“ 2002 Travel Award ESPEN 2002 Glasgow: "Vitamin and iron metabolism in morbid obese patients before and after adjustable gastric band implantation (AGB)".

Source: http://klinikbethanien.ch/scripts/cv/Horber.pdf

dev.makeapact.ca

Home > Healthy Living > Tobacco > Quit Smoking > Quit Now > First Few Smokefree Days First Few smoke-Free Days the signs oF recovery Nicotine is a very powerful drug. When you quit smoking your body will begin to recuperate from the effects of the nicotine and other chemicals found in tobacco. The signs that your body is recovering start about one to tw

Safety data sheet

MATERIAL SAFETY DATA SHEET HOLDIT S57 SECTION 1. IDENTIFICATION OF THE MATERIAL AND SUPPLIER Product Name : HOLDIT S57 Other Names: Instant Pipe Seal with Teflon Part Number: S57-50 (50ml), S57-250 (250ml) Supplier: Address : Emergency Tel: Telephone: Emergency Contact Address: Other Information : The information below is belie

Copyright © 2010-2014 Health Drug Pdf