Deutsch Website, wo Sie Qualität und günstige https://medikamenterezeptfrei2014.com/ Viagra Lieferung weltweit erwerben.

Ein wenig Kopfschmerzen, aber schnell verging der Schmerz. Gefühle, die ich erlebte ein unvergessliches levitra kaufen Ehrlich gesagt nicht wirklich glauben, in der Kraft Viagra. Setzte nach der Anleitung. Das Ergebnis ist natürlich, sich selbst rechtfertigte.

Microsoft word - sop carotis-stenose final.doc

SOP zur Behandlung von Stenosen der A. carotis interna
(Neuroradiologie, Gefäßchirurgie, Neurologie - UK Jena) Diagnostik
• neurologischer Befund • extrakranielle Doppler- / Duplexsonographie, Bestimmung Stenosegrad entsprechend • transkranielle Doppler- / Duplexsonographie • MRA (ggf. CTA) mit intra- und extrakranieller Gefäßrekonstruktion • cMRT mit DWI, FLAIR oder T2, T2*, ev. Perfusion und T1 KM (ggf. CCT mit Perfusion) Indikation
Symptomatische
Karotisstenose:
• ≥ 70% (Duplexsonographie)
• Symptomatik: ipsilaterale Amaurosis fugax / Retinaischämie, ipsilaterale hemisphärische
Symptome als TIA oder bei akutem Hirninfarkt, subakuter ipsilateraler Hirninfarkt • Intervention < 14 Tage nach Ereignis anzustreben Asymptomatische Karotisstenose:
(ACAS, ACST, in Vorbereitung für SPACE 2)
Entscheidungskriterien 1. Ordnung:
• Lebenserwartung > 5 Jahre • Männer • Frauen ≤ 70 Jahre • nachgewiesene rasche Stenoseprogredienz (>10% / Jahr) Entscheidungskriterien 2. Ordnung:
• ulcerierte / unregelmäßig begrenzte Plaques • cerebrale Bildgebung: ipsilaterale, vermutlich ischämische Herde • multilokuläre hochgradige Stenosen Therapiealternativen
Behandlung von Risikofaktoren (medikamentös, Lebensstil; hier nicht näher ausgeführt)
Endarteriektomie (CEA)
• Patienten > 70 Jahre • Gefässelongation • extreme Verkalkung (CTA, Duplexsonographie) • bestehende Niereninsuffizienz Stentgestützte Angioplastie (CAS)
• Patienten < 65 Jahre
• kontralaterale hochgradige (≥ 80%) ACI-Stenose oder -verschluss, „Tandemstenose“
• vorherige CEA, nach Hals-Radiatio
• überdurchschnittlich hohes kardiopulmonales OP-Risko
• prinzipiell Vorstellung beider Verfahren als mögliche Therapien, jedoch Aufklärung über
eventuelle Überlegenheit (= geringere peri- / postoperative Komplikationsrate) eines
Verfahrens anhand der oben genannten Selektionskriterien mit entsprechender
Therapieempfehlung
„Sonderfall“ 65 - 70 Jahre ohne weitere Selektionskriterien: Vorstellung beider
Therapieverfahren, Aufklärung über wahrscheinliche Gleichwertigkeit der Verfahren,
keine präferentielle Therapieempfehlung, individuelle Entscheidung aller Beteiligten
Prozedere
CEA - operative Therapie
• perioperative Medikation: ASS 100 mg • Clopidogrel 5 Tage präoperativ absetzen (Ausnahme „akute“ Indikation, Notwendigkeit • intraoperativ 200 IE Heparin / kg KG, nach Rekonstruktion vollständige Antagonisierung
stets intraluminaler Shunt mit Abklemmzeit < 2 Minuten
• befundgerechte Auswahl des Rekonstruktionsverfahrens (Direktnaht, Patch, Eversion,
• postoperativ intensivtherapeutische Überwachung • am OP-Tag 100 mg ASS + niedermolekulares Heparin (Thromboseprophylaxe) • ASS 100 mg/d als Dauermedikation • Duplexsonographische Kontrolle postoperativ und nach 3, 6, 12 und 24 Monaten CAS - endovaskuläre Therapie
• Anästhesie-Standby für RR-Management und Herzrhythmus-Unterstützung • Protektionsfilter mit vereinfachter Technik (siehe Mayer et al., CVIR, 2008, accepted) • selbstexpandierender Closed Cell Stent, Nachdilatation Präprozedurales Management:
• 3 Tage vorher (ggf. zu Hause): • ASS 100 mg/d; Clopidogrel Loading mit 1 x 300 mg, dann 75 mg/d; Clexane 2 x 0,8 ml/d • Messung der Wirksamkeit der Thrombozytenfunktionshemmung (siehe Müller-Schunk et Postprozedurales Management:
• Heparin absetzen (Ausnahme: andere Indikation) • 24 h Überwachung • RR niedrignormal (Ziel: ≤ 120-140/80-90 mm Hg) für 14 d (Selbstmessung / durch • ASS 100 mg/d + Clopidogrel 75 mg/d für 3 Monate (minimal 1 Monat) • ASS 100-300 mg/d (je nach Thrombozytenfunktionsmessung) auf Dauer • Duplexsonographische Kontrollen postinterventionell und nach 3, 6, 12 und 24 Monaten

Source: http://www.idir.uniklinikum-jena.de/idir_media/neurorad_media_files/dokumente/sops/SOP_Carotis_Stenose_final-p-754.pdf

ffessm.cd84.free.fr

CODEP 84 - Comité Directeur du 17 Septembre 2013 Espace Acampado – Piolenc Présents : BERTRAND Philippe Excusés : GIRAUD Karine Le Président Marc LE MEZO ouvre la séance à 19h20 selon l’ordre du jour : 1/ PRESIDENT - Marc LE MEZO - 25 Juil et : Journée Mer avec les jeunes du centre de loisir de PIOLENC. Remerciements à Messieurs Patrick CHABERT, Jean-Cha

ohioheartandvascular.com

2000-2002 Contributions 2002 – Present Dean Kereiakes. Editorial Board, Circulation Dean Kereiakes. Editorial Board – Reviews in Cardiovascular Dean Kereiakes. Editorial Board, American Journal of Cardiology Bin JP, Pelberg RA , Wei K, Le DE, Goodman NC, Kaul S. Dobutamine versus dipyridamole for inducing reversible perfusion defects in chronic multivessel coronary artery stenosi

Copyright © 2010-2014 Health Drug Pdf