Deutsch Website, wo Sie Qualität und günstige https://medikamenterezeptfrei2014.com/ Viagra Lieferung weltweit erwerben.

Ein wenig Kopfschmerzen, aber schnell verging der Schmerz. Gefühle, die ich erlebte ein unvergessliches viagra kaufen Ehrlich gesagt nicht wirklich glauben, in der Kraft Viagra. Setzte nach der Anleitung. Das Ergebnis ist natürlich, sich selbst rechtfertigte.

Exclusiv0906 1

Massivhaus GmbH
Bau- und
Aus

u stattungsbeschreibung
Gemäß EnEV 2009
02/2012
EXCLUSIV - PROGRAMM
Das Bauvorhaben wird durch den
TÜV- Süd bautechnisch begleitet
A. DAS KOMFORT-SERVICEPROGRAMM
6. Bauwesenversicherung
1. Finanzierungskonzepte
Die BK Massivhaus GmbH schließt für die Dauer der Bau- zeit eine Bauwesenversicherung ab, wobei die Bauherr- Unser Finanzierungsexperte zeigt Ihnen auf, welche Mög- schaft die Hälfte des Betrages auszugleichen hat. lichkeiten für Sie persönlich vorteilhaft sind. Gern führt er mit Ihnen die notwendigen Gespräche bei Banken, Bau- sparkassen und Versicherungsgesellschaften. Durch unse- ren Finanzierungsservice konnten wir schon sehr vielen Familien zu ihren "eigenen vier Wänden" verhelfen. B. DIE BAUBESCHREIBUNG
2. Baugeldauswahl
1. Planungsunterlagen
Unser Finanzierungsexperte wählt für Sie aus einer Vielzahl aktueller Finanzierungsprogramme Baugeldangebote von Der komplette Bauantrag mit den Bauzeichnungen wird Banken, Versicherungen und Bausparkassen aus, die für vorbereitet und mit dem erstellten Be- und Entwässerungs- Ihren Bedarf eine günstige Finanzierung darstellen. antrag nach Unterschrift des Bauherrn der Baubehörde zugeleitet. Die statische Berechnung wird angefertigt und 3. Steuererleichterungen
bei der Baubehörde oder dem Prüfbüro zur Prüfung einge- Wir vermitteln Ihnen auf Wunsch geeignete Fachleute, die Sie bei der Förderung von Wohnungseigentum, der Bean- tragung von öffentlichen Förderungsmitteln, von Baukinder- 2. Baustellenvorbereitung
geld und steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten unter- Während der Baugenehmigungsphase schafft der Bauherr die Grundvoraussetzungen für den Beginn der Arbeiten. 4. Grundstücksservice
Auf Wunsch können wir Ihnen eine Vielzahl von Grundstü- 1. Das Vorhandensein eindeutiger Grenzmarkierungen Bestellung eines zugelassenen Vermessungsbüros für 5. Qualitätssicherung
Während des Bauablaufes führen unsere Ingenieure re- 2. Das Freimachen des Baugrundstückes von Baumbe- gelmäßig Qualitätskontrollen durch und stellen so sicher, stand, Bepflanzungen, Gebäudeteilen und sonstigen daß Ihr Haus nach den geltenden Normen solide und wert- Die Winddichtigkeit wird durch einen Blower-Door
3. Bereitstellung von Anschlußmöglichkeiten zur Entnahme Test mit Zertifikat geprüft.
von Baustrom und Bauwasser, d. h., einen Zapfhahn mit Schlauchanschluß und Zähleinrichtung für Bauwasser Das Bauvorhaben wird in allen Phasen von der
und einen Baustromkasten mit Zähleinrichtung für Bau- Planung bis zur Hausübergabe durch den
TÜV- SÜD bautechnisch begleitet.
Die Bauherrschaft und BK-Massivhaus GmbH tragen je- Die Kosten für den Verbrauch beider Medien während der gesamten Bauzeit sind im Festpreis enthalten. Wir sind Ihnen bei der Erledigung der Vorbereitung
Heizraum bei Ölheizung besitzt eine feuerhemmende Stahl- behilflich!
tür gemäß DIN 4102 der Feuerwiderstandsklasse T 30. Bei Gasheizung entspricht der Heizraum den "Technischen 3. Anschlüsse der Versorgungsträger
Regeln für Gasinstallation" TRGi des DVGW (Deutscher Verein von Gas- und Wasserfachmännern e. V.). Wir sind Ihnen bei der Beantragung der Hausanschlüsse Die lichte Rohbauhöhe der Kellerräume beträgt 2,25 m.
Die Kellerfenster bestehen aus sogenannten Inset- - Anmeldung bei den zuständigen Bauaufsichtsbehörden Elementen. Diese Mineralfaser-Beton-Rahmen-Elemente haben eine Größe von 100 cm x 50 cm. Die Fenstereinsät- - Erstellen der dazu nötigen Plan- und Antragsunterlagen. ze sind mit Kunststoff-Kippflügel isolierverglast. Die Keller- lichtschächte sind mit verzinkten Gitterrosten abgedeckt und gegen Abheben gesichert. Die Kellerlichtschächte entfallen ab einer sichtbaren Sockelhöhe von ca. 80 cm. Größere Kel erfenster mit Dreh/Drehkippbeschlag sind 4. Erd-, Mauer- und Betonarbeiten
Das Hauseingangspodest ist aus Stahlbeton als Rohbeton- Die Erdarbeiten beginnen mit dem Abschieben des Mutter- platte . Das Podest ist deckengleich der Kellerdecke ohne boden ( sofern vorhanden ) und dessen seitliche Lagerung. Fußbodenaufbau. Wahlweise ist die Ausführung in Terraz- Danach erfolgt der Aushub der Baugrube und der Streifen- zo-Massivplatten, auf artgleichen Wangen aufgelagert, fundamente ( entfällt bei Ausführung einer Bodenplatte) Der möglich. Die Eingangsanlage besteht aus zwei Steigungen Bodenaushub wird getrennt vom Mutterboden seitlich auf dem Bauplatz gelagert. Der Festpreis beinhaltet den Aus- Das Außen- und Giebelmauerwerk wird in einer Stärke von ca.28,5 cm (17,5 Poroton*-Planziegel T ) mit mineralischem Nach Fertigstellung der Baugrube setzt der Bauunterneh- Dämmputz ( Dämmplatte 10 cm) hergestellt. mer die Schnurgerüste. Ein vom Bauherrn beauftragtes Vermessungsbüro trägt darauf die Hausmaße ab und erar- U-Wert somit 0,29
beitet die Vermessungsunterlagen (Absteckriß). Die Wiederauffüllung der Baugrube soll unmittelbar nach Fertigstellung der Kellerdecke mit dem Aushubmaterial Falls eine Verblendung des Außenmauerwerkes mit Klin- erfolgen. Das Verteilen des Mutterbodens ist nicht enthal- kern vorgesehen ist, gilt folgender Außenwandaufbau: 17,5 ten. Das Fundament ist für eine Bodenpressung von 0,2 cm Mauerwerk, 10 cm Kerndämmung, 11,5 cm Verblen- MN/m² berechnet. Es wird gemäß der statischen Berech- dung mit Vormauerstein zum qm-Preis von 27,00 € incl.
nung als Streifenfundament ausgeführt. In das Fundament Mwst. ( NF = 535,-€/ pro1000 Stck)
wird ein Fundamenterder nach VDE-Vorschrift 0190 und Die tragenden Innenwände werden aus Poroton oder gleichwertiges mit einem einlagigen Innenputz hergestellt. Die Planung und Erstellung der Außenanlagen (Terras-
Die nichttragenden Innenwänden bestehen aus geschoß- se, Pflaster, Zuwegung, Garten etc. ) ist als Zusatzleis-
hohen Ytong- Wandelementen . Die Stoßfugen und Elekt- tung möglich.
Sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche!
Flächenverspachtelung ist im Gewerk Malerarbeiten enthal- Die Kelleraußenwände werden in Mauerwerk - Gasbeton - Ytong oder gleichwertiges in der statisch erforderlichen Alle Geschoßdecken bestehen aus Spannbeton-Hohlplatten Stärke hergestellt. Die massiven Kellerwände sind an allen wahlweise Filigran-Fertigdecken nach statischer Berech- erdberührenden Außenflächen durch eine Abdichtung ge- nung. Die Decke über dem Dachgeschoß ist davon ausge- genErdfeuchte nach DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen" nommen. Freiliegende Balkonplatten werden bei bedarf geschützt. Oberhalb des Terrains erhält das Kellermauer- werk einen glatt ausgeriebenen Sockelputz. Die Kellerin- nenwände bestehen gleichfalls aus Gasbeton-Mauerwerk. Die Ausführung der Innentreppen aus massivem Stahlbeton Bei Ausführung mit Filigrandecke werden die Deckenfugen ohne Geländer und ohne Belag ist alternativ zur Ausführung verspachtelt, der Deckenputz entfällt. Die Unterseiten der einer Doppelholm-Treppe in Stahl-Holz-Konstruktion mög- Bei Bedarf werden die Kelleraußenwände als
Andere individuelle Wünsche sind gegen Kostenver-
3-Schalen-Betonwand mit WU-Betonkern und WU-
gleich möglich!

Betonsohle ohne Aufpreis ausgeführt.Der Keller
Haustrennwände von Doppel- und Reihenhäusern werden erhält eine Perimeterdämmung von d= 10 cm.
zweischalig ausgeführt und mit eingelegten Dämmplatten In diesem Fall werden die Innenwände in Kalk-
gegen Schallübertragung unter Beachtung der DIN 4109 sandstein ausgeführt.
"Schallschutz im Hochbau" versehen. Ab Oberkante Bodenplatte ist das Hauseingangspodest Auf Wunsch kann gegen Aufpreis ein Schornstein für den späteren Einbau eines Kachelofens eingebaut werden. Zur Ausrüstung des Schornsteines gehören alle erforderlichen Ist eine Ölheizung ( Mehrpreis) vorgesehen, so dient ein Anschlüsse, Formstücke, Manschetten und Reinigungsver- Teil des Heizraumes als Ölwanne für die Aufstellung von schlüsse. Der Kaminkopf über Dach ist verkleidet mit Heizöltanks. Der Heizraum ist unter Berücksichtigung der Kunsstoffplatten, passend zur Dachfläche. Richtlinie für die Lagerung flüssiger Brennstoffe ausgeführt. Bei Gasheizung entfallen Tank und Tankraum. Der Im Sockelbereich ist ein gußeisernes Standrohr angeord- 5. Putzarbeiten
8. Tischlerarbeiten
Die Fassade erhält einen mineralischen Wärmedämm-
Edelputz (Körnung bis 3 mm). Dämmplatte 10 cm dick.
Alle Fenster sowie die Haustür sind entsprechend den Posi- tionen der Planungsskizzen in Kunststoff weiß vorgesehen. Wahlweise kann auch ein Kunstharzputz verwendet wer- Sie können wahlweise auch gegen Aufpreis als Holzfens- den. Die Ausführung erfolgt in weiß. Sonderwünsche bei terausgeführt werden. Fenster und Haustür entsprechen in der Farbauswahl sind gegen Aufpreis möglich. Bei Ausfüh- Herstellung und Einbau den Richtlinien des Instituts für rung eines Kellers besteht der Putz für den Haussockel aus einem glatt ausgeriebenen Kalk-Zementmörtel bzw. Sperr- mörtel. Ein farblicher Anstrich ist im Rahmen des Gewerkes Fenster und Fenstertüren haben mindestens einen Dreh- "Maler" vorgesehen ebenso das flächenmäßige Verspach- Kipp-Flügel mit teilweise verdeckt liegenden Basissicher- teln der Ytong- Wandelemente ( nichttr. Innenwände ) alle anderen Innen-und Außenwände erhalten einen 1-lagigen Aufhebelsicherungen. Feststehende Elemente besitzen eine Blendrahmenverglasung. Die Isolierverglasung hat
Bei Ausführung von Filigranfertigdecken werden die Stöße U-Wert von 1,1 W/m²K .
der Platten gespachtelt, der Deckenputz entfällt. An den Fensterbrüstungen sind außen Abdeckungen mit Natursteinbänken ( Anröchter Naturstein*) mit Tropfkan-
te angebracht. Wahlweise können Betonbänke mit Alu- Abdeckung eingebaut werden. Ist der Einbau von Rolla- 6. Zimmererarbeiten
denelementen vorgesehen, so sind die Rolladenführungs- leisten im Material der Fenster ausgeführt. Der Dachstuhl ist zimmermannsmäßig aus Nadelschnitthöl- zern ausgeführt. Diese sind gegen Pilz- und Insektenbefall Die Kunststoff-Haustür ca. 80 mm Bautiefe, Farbe weiß
mit schwer auslaugbarem Holzschutzmittel gemäß DIN mit eingebauten Gummilippendichtungen sowie der Doppel- 63800 imprägniert. Alle von außen sichtbaren Holzteile sind falz in Verbindung mit einem soliden Wetterschenkel sichert gehobelt. Untersichtsschalungen für Giebel- und Traufüber- die Dichtheit bei Wind und Wetter. Für den Einbruchschutz stände bestehen aus gehobelten Fichtenbrettern mit Nut und eine angemessene Handhabung sorgen eine 3-fach- und Feder. Eventuell vorgesehene Fassadenschalungen Sicherheitsverriegelung mit Profilzylinder und drei Schlüs- sind in gleichem Holz ausgeführt und werden auf einer sel. Standard Innen-Drückergarnitur Farbe : weiß mit Rossette, Griff Messing wahlweise Edelstahl. Füllung z.B. Dachüberstände:
An den Traufen und Ortgängen (Giebel) betragen die Dachüberstände 50 cm und werden mit gehobelten Bret-
Haustür ohne Seitenteil 2.050,00 € einschl. Einbau
tern oberseitig der Sparrenköpfe verschalt. Haustüren mit Seitenteil 50 cm Breite 2.360,00 € .
Haustüren mit 2 Seitenteilen 50 cm Breite 2.665,00€
Im Bereich der Dielen des Dachgeschosses ist eine Boden- einschubtreppe mit wärmegedämmter Abdeckklappe vor- Andere individuelle Wünsche sind gegen Kostenver-
gesehen. Diese ermöglicht Ihnen und dem Schornsteinfe- gleich möglich!
ger den Zugang zum Dachraum (Speicher). Die Öffnung wird durch eine Umwehrung gesichert. Zwischen Einschub- Sämtliche Wohnraumtüren sind mit Futter u. Bekleidung treppe und Dachausstiegsfenster wird ein ca. 50 cm breiter und echtholzfurnierten Türblättern ausgestattet. Laufsteg angeordnet. Bei Ausführung mit Fundamentplatte Die Furniere Buche, Esche weiß und Eiche hell stehen
( ohne Keller) wird der Dachboden kompl. mit Rauspund- zur Auswahl.
schalung verlegt.In diesem Falle wird die Sparrendämmung Die Türzarge besitzt eine Profillippendichtung im Falz. Die mit der Dampfsperre bis zum First geführt. ca. 40 mm dicken Türblätter haben mindestens eine Röh- renspan-Stegeinlage und sind seidenmatt lackiert. 7. Dachdecker- und Klempnerarbeiten
Zur Beschlaggarnitur gehören zweiteilige Bänder und Be- Auf den Dachsparren ist eine diffusionsoffene Unterspann- schläge mit Einsteckschloß und einem Schlüssel. bahn mit Konterlattung verlegt. Zur Eindeckung aller Häuser werden Harzer-Pfannen-Plus, Frankfurter- oder Taunus- Die Türen innenliegender WC's und Bäder sind im unteren pfannen der Fa. BRAAS*) verwendet.
Bereich mit Lüftungsgittern versehen. Alle Kellertüren - ausgenommen die Heizraumtür - haben Stahlzargen mit Die Verlegung wird entsprechend der DIN 1115 mit sämtli- chen Formstücken für Ortgang, Grat, Trockenfirst, Lüftungs- und Dunstrohrdurchgängen ausgeführt. In der Nähe des 9. Heizungs- und Warmwasserversorgung
Schornsteines befindet sich eine Dachausstiegsluke sowie Eine eigens für Ihr Haus erstellte Wärmebedarfsermittlung nach EnEV 2009 bedeutet wirtschaftliche Auslegung der Für Flachdacheindeckungen von Häusern gelten die Flach- Anlage, ganz im Sinn moderner Energieeinsparung. dachrichtlinien des Zentralverbandes des Dachdecker- 9.1 Ausführung von Warmwasser-Zentralheizung mit Gas- Dachrinnen und Fallrohre sowie alle erforderlichen Form- stücke, wie Traufbleche, Schornsteineinfassungen und Gas-Spezialkessel als Brennwertkessel/therme.
Gaubenanschlüsse sind klempnermäßig in Titanzinkblech ausgeführt. Die Fallrohre sind bis auf Sockelhöhe geführt. - Eine emaillierte Stahleinbauwanne, 170 cm lang,
Markenfabrikate Junkers, Wolf, Buderus, Vaillant*)
Fabrikat Kaldewei, Poresta-Wannenträger verfliest, Ba-
mit atmosphärischem Brenner und motorischer Abgas- dewannen-Einhandbatterie, Relexaflex-Brauseschlauch klappe zum Einsatz. Die Regelung erfolgt außentempe- sowie Relexa-Plus, Single Handbrause mit Brausehalter raturabhängig über Thermostat. Der Gasbrenner arbeitet ohne Gebläse auf Basis der Injektorwirkung und dadurch - Porzellan-Waschtisch ca. 65 cm breit, Einhandmischer-
Waschtischbatterie, verchromter doppelter Handtuch- Der in allen Heizkesseln vorhandene Speicher-Brauchwas- ser-Erwärmer versorgt Küche, Bad und WC zentral mit Warmwasser. Die Wassertemperatur läßt sich unabhängig - Bei einer eventuell vorgesehenen Dusche:
von der Heizungstemperatur so regeln, daß auch bei abge- emaillierte Einbaustahlwanne ca. 0,90 m x 0,90 m,
stellter Zentralheizung, z. B. in den Sommermonaten, hei- Poresta-Wannenträger, wahlweise bodengleich ge-
flieste Dusche, Einhandmischbatterie, mit Relexa-
Bei Ausführung ohne Keller wird wahlweise eine Gas-
therme im Dachraum mit Abgasrohr eingebaut.
Relexaflexschlauch, Relexa-Plus, Single-Handbrause Es wird eine Solaranlage gem. Anfoderungen aus dem und Seifenschale. Eine Duschkabine ist im Standard- EEWärmeG 2011 mit entsprechendem Warm-Wasser Alle Heizungs- und Warmwasserrohre sind nach DIN 4108 Die Armaturen für alle Sanitärobjekte sind wahlweise als
wärmegedämmt und entsprechen der Heizungsanlagenver- Fabrikat Ideal-Standard, Serie Ceramix Nr. 1*), oder als
ordnung. Zum Anschluß von Wärmemengenzählern sind T- Fabrikat Grohe, Serie Eurodisc*), ausgeführt.
Die formschönen, modernen und reinigungsfreundlichen Die Sanitärobjekte WC / Waschtisch und Handwaschbe-
Heizkörper des Wohnbereiches sind im Farbton RAL 9002 cken sind wahlweise als Fabrikat Ideal- Standard, Serie
lackiert und mit Thermostatventilen ausgestattet, die eine San Remo*) ausgeführt, oder als Fabrikat Keramag, Serie
energiesparende Temperaturregelung ermöglichen. Die Renova Nr. 1 Plan *) oder als Fabrikat Villeroy & Boch,
Festlegung von Anzahl, Lage und Größe der Heizkörper Serie Omnia- Classic. *)
erfolgt aufgrund der Wärmebedarfsermittlung der jeweiligen Alternativ: Fabrikat Duravit, Serie Starck 3
Räume und in Abstimmung mit den Vorstellungen des Bau- Andere individuelle Wünsche sind gegen Kostenver-
gleich möglich.
Die Verlegung der Wasserleitungen für Heizung und Sani- tär erfolgt wärmegedämmt unter dem schwimmenden Est- Zur Ausstattung separater WC's gehören: rich mit direkter Anbindung an den Heizkörper. Dadurch ist keine aufwendige und platzeinschränkende Scheuerleisten- Einhandmischer, Waschtischbatterie, Kristallspiegel ca. Auf die Ausbildung von Heizkörpernischen wird aus wärme- schutztechnischen Gründen verzichtet. Die Übergabe der schriftlichen Bedienungsanleitung sowie eines Luftventil- Waschtisch und WC für Erd- und Dachgeschoß werden schlüssels erfolgt anläßlich der Einweisung in die Bedie- serienmäßig als Vorwandinstallation ausgeführt. Die WC's nung der gesamten Anlage durch unseren Heizungsfach- sind als Hänge- Wc`s (Tiefspüler) ausgeführt. Der Spülkas-
ten ist innerhalb der Vorwand integriert und über einen Andere Heizungssysteme, wie z. B. Fußbodenheizung
oder formschöne Badheizkörper, sind als Sonder-
wunsch gegen Aufpreis möglich.
Im Leistungsumfang ist folgendes enthalten: - Warm- und Kaltwasserzuleitung, unter Putz verlegt, ein- schließlich verchromter Eckventile. Für den Küchenspü- 1. Bei einem Stadtgasanschluß ist die Verlegung der Gas- lenanschluß ist ein Abflußrohr mit Stopfen vorgesehen. 2. Bei einem Flüssiggasanschluß ist die Verlegung der Gasleitung ab Regler-Armaturen-Gruppe (RAG) (Haus- - Zum Anschluß einer Waschmaschine befindet sich in ei- anschluß) an der Hausaußenkante vorgesehen. Die nem der Kellerräume ein Auslaufventil für Kaltwasser RAG ist wie die Flüssiggastankanlage nicht im Leis- - An einer gartenseitigen Außenwand befindet sich ein Auslaufventil mit Schlauchverschraubung. Dieser Gar- 3. Ausführung von Warmwasser-Zentralheizungen für den tenzapfhahn ist vom Keller aus absperr- und entleerbar. Betrieb mit Heizöl: ( Mehrpreis ) auf Anfrage 10. Sanitärinstallation
- Die Installation der Frischwasserleitung erfolgt stets ab Sämtliche im Vertragsplan dargestellten sanitären Einrich- Wasseruhr. Voraussetzung ist jedoch, daß diese sich in- - Die Hauptwasserleitung ist mit einem Schmutzfilter mit auswechselbarem Filtereinsatz und einem Hauptabsperr - Die Abwasserleitungen sind von den sanitären Einrich- tungen bis unter die Kellerdecke und von dort auf dem kürzesten Weg frostfrei nach außen geführt. Der Leis- tungsumfang erstreckt sich bis zur Kelleraußenwand. Eine Entwässerung unterhalb der Kellersohle kann zu- sätzlich gegen Aufpreis vereinbart werden. 11. Elektroinstallation
Alle Elektroinstallationsarbeiten sind unter Beachtung der Bestimmungen der DIN VDE 0100, DIN 18012, 18013 und 18015 sowie den Richtlinien der Deutschen Bundespost FTZ 713 TV 1 ausgeführt und verstehen sich ab Hausan- schluß - sofern dieser sich innerhalb des Hauses befindet - Ausführung in Kellerräumen und begehbaren Speichern: - Alle Kelleräume besitzen neben der Tür eine Steckdose, kombiniert mit einem Wippschalter sowie einer Beleuch- tungs-Anschlußleitung. Der zur Aufstellung der Wasch- maschine vorgesehene Kellerraum besitzt noch eine zusätzliche Steckdose. Der Heizraum erhält zusätzlich einen Heizungs-Notschalter. Dieser ermöglicht ein Ab- schalten der gesamten Heizungsanlage außerhalb des Heizraumes. Die Verdrahtung der Steuer- und Regelein- richtungen der Heizungsinstallation werden im Rahmen der Heizungsinstallation vom Fachunternehmer ausge- 1 Beleuchtungs-Anschlußleitung je Geschoß mit Wippschalter Steckdosen-Kombination sowie eine Be- 1 Steckdose (beide vom dahinterliegenden Raum ab- vereinbart,
aufgeführten Bereichen formschöne weiße Steckdosen und Flächenschalter der Fa. Merten, Serie Atelier*) in
1 Steckdose mit sep. Zuleitung für Waschmaschine 1 Steckdose mit sep. Zuleitung für Trockner Es kommt ein Normalverteilungsschrank nach den Vor- schriften des zuständigen EVU, einschließlich Anbaugruppe mit FI-Schaltern für die Bäder und Sicherungseinbauauto- maten für Stromkreisleitungen zum Einbau. 1 Leerdose zur Aufnahme eines Antennenanschlusses Die Anzahl der Stromkreise richtet sich nach folgender Tabelle (auch eine Einliegerwohnung zählt als Wohnein- Wohnfläche der Wohnung (m²) Anzahl der Stromkreise für 1 Leerdose zur Aufnahme eines Antennenanschlusses Individuelle Wünsche sind gegen Kostenvergleich mög-
12. Schlosserarbeiten
Die Unterkonstruktionen von Balkonbrüstungen werden aus Stahl gefertigt. Sofern Keller- bzw. Seiteneingänge mit Betonwänden geplant sind, erhalten diese ein Brüstungsge- Im Inneren Ihres Hauses kommt - nach heutigem Wissens- länder,sowie einen Handlauf in Stahlausführung. stand - umweltfreundliche Innenwandfarbe zum Einsatz. Balkone mit Betonböden besitzen ein verzinktes Geländer mit Ober- und Untergurt sowie einer Verkleidung nach Die Decken und Wände der Wohngeschosse werden so- weit erf.gespachtelt und erhalten eine Rauhfasertapete mit einem hellen Anstrich. Die Wände und Decken der Keller- Der lfdm-Preise einschl. Montage beträgt € 220,00
Die Treppengeländer, die FH-Tür zum Heizraum sowie die 13. Marmorarbeiten
Unterkonstruktionen von Balkonbrüstungen aus Stahl sind mit Rostschutzfarbe grundiert und widerstandsfähig lackiert. Die Innenfensterbänke aller Wohnräume sind aus obersei-
tig poliertem Marmor (Trani o. Limestone) gefertig
Überstehende Dachsparren, hölzerne Unterkonstruktionen von Balkonen sowie Balkonbrüstungen und andere sichtba- 14. Glaserarbeiten
re Holzteile an der Fassade sind offenporig gestrichen. Alle Fenster und Fenstertüren sind isolierverglast U- Wert
Individuelle Wünsche sind gegen Kostenvergleich mög-
1,1 unter Beachtung der EnEV 2009 sowie der DIN 4108.
Die Kittfalze und Glasleisten sind dauerelastisch versiegelt. Ist eine Haustür mit Glaselementen bzw. Glasseitenteil vorgesehen, so wird dieses durch Ornamentglas undurch- 18. Estricharbeiten
sichtig gehalten und ist zusätzlich isolier- und sicherheits- Die Unterböden aller Wohngeschosse sind als schwim- mender Estrich auf zweilagiger Wärme- bzw. Trittschall- 15. Fliesenlegearbeiten
dämmung gemäß DIN 4108 "Wärmeschutz im Hochbau" und DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" ausgeführt. Die Die Ausführung erfolgt unter Beachtung der DIN 18155 und Gesamtstärke einschl. Oberbodenbelag im Erdgeschoß bei 18157. Wenn nicht anders vereinbart, werden Wand- bzw. unbeheizten Kellerräumen oder nicht Unterkellerung beträgt Bodenfliesen im Format. 20 cm x 20 cm oder größer ver- ca. 160 mm, im Obergeschoß ca. 100 mm. Sind auch im wendet. In der Fliesenausstellung unseres Fliesenlegers Kellergeschoß Wohnräume geplant, so erhält der schwim- wählen Sie aus den vorhandenen Mustern Fliesen bis zu mende Estrich dort eine zusätzliche Sperrung gegen Feuchtigkeit. Ansonsten erhalten die Kellerräume einen einem Materialwert von € 38,-- je m² incl. Mwst. aus.
Zementestrich auf einer Trennschicht. Abgemauerte Man- sardenbereiche und Abseitenwände erhalten eine lose Individuelle Wünsche sind gegen Kostenvergleich mög-
gelegte Wärmedämmung in der erforderlichen Stärke. Die senkrechten Wände der Bäder und separaten WC's 19. Bodenbeläge
raumhoch gefliest . Eine Wand in der Küche erhält einen
sogenannten Fliesenspiegel bis zu einer Größe von ca. Sonstige Bodenbeläge werden zum genannten Zusatz-
preis als Laminat wie folgt ausgeführt:
Beanspruchungsklasse 31, Eiche, Buche, Birke, Esche.
Die Fußböden der Räume Küche, Diele / Windfang, Bad,
WC und HAR erhalten einen Fliesenbelag/ Steinbelag.
Andere individuelle Wünsche ( Fliesen, Granit, Marmor,
Teppichboden, Parkett etc.) sind gegen Kostenver-
Individuelle Wünsche sind gegen Kostenvergleich möglich. gleich möglich.
Alle Fugen im Anschluß an Badewannen, Duschwannen, Türschwellen, Dehnungsfugen in den Fliesenbelägen und Fensterbänken sind dauerelastisch abgedichtet. Sämtliche 20. Gebäudetreppen
16. Rolläden ( im Festpreis enthalten)
Die Innentreppe wird als Zweiholmtreppe mit Buchenstufen einschließlich Handlauf oder wahlweise als Kenngott*)- An allen senkrechten/ rechteckigen Wohnraumfenstern und Treppe, Typ „Chopin“ eingebaut. Wahlweise kann der Ein- Fenstertüren werden Rolläden eingebaut werden, welche bau von Massivtreppen als Stahlbetontreppe, jedoch ohne aus wärmegedämmten Rolladenkästen mit Kunststoffrolla- Belag und ohne Geländer, preisgleich angeboten werden. denpanzern bestehen. Die Rolläden laufen seitlich in Füh- Zusätzlich vereinbarte Holz-Steigungsgeländer für Stahlbe- rungsschienen, welche bereits an den Fensterelementen tontreppen und Holzbrüstungsgeländer werden wahlweise vormontiert sind.Die Bewegungen der Rolladen erfolgt mit Kurbelgetriebe und Stange. Ab 4 m² Rolladengesamtflä-
che wird ein Übersetzungsgetriebe/Motor eingebaut. Individuelle Wünsche ( Edelstahl, Granit etc.) sind ge-
Auf Wunsch ist Elektroantrieb gegen Kostenvergleich
gen Kostenvergleich möglich!
möglich!
17. Maler- und Anstricharbeiten (nicht im Festpreis enthal-
21. Ausführung von Einfamilienhäusern mit zweiter
Wohneinheit
Gegen Aufpreis können die kompletten Maler- und An- stricharbeiten wie folgt ausgeführt werden: Ausführung und Ausstattung entsprechen denen von Ein- familienhäusern, jedoch mit folgenden Änderungen bzw. Ergänzungen: Die Elektroinstallation ist um die erforderliche Verteilung, ei- Die Decke über dem ausgebauten Dachgeschoß wird ne Hauszählertafel und eine zweite Klingel erweitert. als zimmermannsmäßige Konstruktion (Kehlbalken oder Zangen) in Holz, wie die Deckenschrägen, ausgeführt An den Frischwasserzuleitungen sind T-Stücke angebracht, und ist nicht begehbar. ( ausgenommen wenn kein Kel- um den Anschluß von Zwischenzählern zu ermöglichen. b) Ist der Ausbau des Dachgeschosses nicht vereinbart, so 22. Ausführung von Mehrfamilienhäusern (ab 3 Wohn-
Einheiten)
Die Fenster sind im Festpreis enthalten, jedoch ohne Zusätzlich zu der Ausführung von Einfamilienhäusern und Innenbänke. Die Erdgeschoßdecke erhält einen den Abänderungen bzw. Ergänzungen von Einfamilienhäu- schwimmenden Estrich mit Trittschalldämmung . Unter Berücksichtigung der DIN 4109 "Schallschutz im D Zusätzliche Sonderpakete
Hochbau" sind Wohnungstrennwände in Beton oder Mau- erwerk aus Kalksandstein-Vollsteinen bzw. Schallschutz- a) kontrollierte Wohnraumlüftungsanlage incl.
ziegeln ausgeführt. Die Wohnungseingangstüren besitzen Wärmerückgewinnung gemäß unserem Um-
Das Treppenhaus erhält eine automatische Beleuchtungs- ausschaltung mit je einem selbstleuchtenden Lichttaster b) Regenwassernutzungsanlage ( 4000 l ) mit
Anschluß von Toiletten und Waschmaschine
gemäß unserem Umweltpaket gegen Aufpreis Die Außenbeleuchtung ist mit der Treppenhausbeleuchtung gekoppelt. An jeder Wohnungstür ist ein Klingelknopf ange- c) Wärmepumpen gemäß unserem Umweltpaket.
bracht, der mit der Klingelknopfanlage an der Haustür ver- Sollten diese Ihr Interesse finden, fordern Sie unse- Jede Wohnung erhält eine Gegensprechanlage als Wand- ren Sonderprospekt an, oder sprechen Sie mit uns. Zur Versorgung der Wohnungen mit Warmwasser ist zu-sätzlich eine Zirkulationspumpe mit Zeitschaltuhr installiert. 2. Garagen
Sind in den Bädern Waschmaschinenanschlüsse vorgese- hen, so ist jeweils auch ein Waschmaschinenanschluß- Im Vertrag können zusätzlich folgende Ausführungsvarian- Die Tritt- und Setzstufen der Treppen sowie der Belag der Geschoß- bzw. Zwischenpodeste sind aus Kunststein - Der Garagenboden besteht aus Unterbeton mit Zement- estrich. Die Wände sind solide handwerklich gemauert Die Hauseingangstür ist als eloxierte Aluminium- und erhalten innen einen Verbandputz. Bei Ausführung Rahmenkonstruktion mit Draht-Isolierverglasung ausge- in Kalksandstein werden die Wände innen mit Fugen- führt. In den begehbaren Speichern befindet sich ein glattstrich versehen. Die Wände werden innen weiß ge- strichen. Außen wird die Garage mit einem in Struktur und Ausführung dem Wohnhaus entsprechenden Putz C. SONSTIGES
Die Garage ist mit einem gestrichenen Metall- 1. Dachgeschoßausbau
a) Ist ein Ausbau des Dachgeschosses vereinbart, so gilt Befindet sich die Garage im Haus, oder ist sie unmittel- bar angebaut, so ist neben dem Tor eine Steckdose mit Gemäß EnEV 2012 - entsprechend DIN 4108 "Wärme- Wippschalter sowie darüber eine Beleuchtungsan- schutz im Hochbau" sowie unter Beachtung der DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" - sind die Decken und Deckenschrägen mit Mineralfasermatten in der erforder- Bei der Dämmung handelt es sich um eine Sie sind werksseitig aus Stahlbeton hergestellt. Die Au- Vollsparrendämmung.
ßenwände tragen eine wetterfeste Beschichtung. Sie sind ebenfalls mit gestrichenen Metall-Schwingtoren Im ausgebauten Dachgeschoß werden die Decken und Deckenschrägen der Dachkonstruktion mit Gipskarton- 3. Detailfestlegung

Die Zwischenwände bestehen aus Gasbeton
Der Bauherr hat im Rahmen der Detailfestlegung
( d = 10 cm ) und werden flächenmäßig verspachtelt
vor Baubeginn grundsätzlich die Möglichkeit,
Sonderwünsche zu vereinbaren.
Sind Dachflächenfenster vorgesehen, so besitzen sie Alle speziellen bzw. zur Wahl stehenden Ausführungs- und Für die Gebäudeeinmessung haben die Bauherren Sorge Ausstattungsalternativen werden in der Detailfestlegung zu tragen. Anfallende Gebühren gehen zu Lasten der Bau- (Baudurchsprache) schriftlich fixiert und eventuelle Fest- preisabweichungen vertraglich über Mehr- und Minderauf- Für die Erarbeitung der Baueingabepläne sind vom Bauher- Um einen zügigen Bauablauf zu gewährleisten, sind nach der Baudurchsprache keine Änderungen mehr möglich. Übersendung von fünf beglaubigten Lageplänen - M 1:500, Art der Bebauung und Festlegungen des Bebauungsplanes, E. DIE BAUHERRENLEISTUNGEN (nicht im Festpreis
Angaben der vorhandenen Be- und Entwässerung. Bei enthalten)
Erfordernis ist ein Höhenplan und eine Entwässerungsaus- Wenn keine andere schriftliche Vereinbarung besteht, setzt Wir sind Ihnen bei der Erledigung ihrer Leistungen
behilflich.
1. Der Bauplatz liegt in waagerechtem Gelände auf Stra- F. SCHLUßBESTIMMUNG
2. Der Bauplatz ist frei von Baumbestand und irgendwel- Diese Baubeschreibung wird in vorstehender oder mit Zu- cher Bepflanzung, Gebäudeteilen oder sonstigen Hin- satzvereinbarung bzw. mit Zusatzbaubeschreibung verse- hener Form nach Bestätigung unserer Geschäftsleitung 3. Zur Einmessung des Gebäudes müssen Grenzsteine oder andere eindeutige Grenzmarkierungen vorhanden sein,die das vom Bauherrn beauftragte Vermessungs- In der Zusatzbaubeschreibung müssen von der vorstehen- büro zur Einmessung des Gebäudes nutzen kann. den Baubeschreibung abweichende Leistungen, Ausfüh- rungen oder Ausführungsdetails sowie auch mündliche 4. Die Zufahrt und der Bauplatz müssen für schwere Bau- Vereinbarungen, um Gültigkeit zu erhalten, schriftlich fest- fahrzeuge während der gesamten Bauzeit befahrbar gelegt werden. Uns bleiben technische und / oder architek- sein, insbesondere auch für die Anlieferung einer even- tonische Änderungen vorbehalten, sofern sie den Bauwert verbessern, ihn aber keinesfalls vermindern, insbesondere 6. Der Grundwasserspiegel liegt nicht höher als 50 cm wenn diese auf behördlichen Vorlagen beruhen. Die in der vorstehenden Baubeschreibung oder gegebenen- falls in Zusatzbaubeschreibungen genannten Produkte - das Aushubmaterial ist für die Wiederverfüllung namentlich aufgeführter Lieferanten werden bei der Bau- ausführung vorrangig berücksichtigt. Es können jedoch - das Grundstück ist so bemessen, daß das gesamte gleichwertige oder dem Bauherrn zum Vorteil gereichende Aushubmaterial während der Bauzeit zwischengela- - überschüssiges Bodenmaterial kann nach Verfüllung der Baugrube auf dem Grundstück verbleiben Entspricht das Grundstück nicht der vorhergehenden Be- schreibung, so sind hierdurch erforderlich werdende zusätz- liche Maßnahmen gesondert zu vereinbaren. Baugenehmigungsgebühren sowie Prüf- und Abnahmege- bühren werden von Ihnen als Bauherr direkt beglichen und sind nicht im Festpreis enthalten. Auch alle Mehraufwen- dungen, die durch Auflagen der Behörden oder des Be- zirksschornsteinfegers entstehen, sowie von der Leistungs- beschreibung abweichende Schall-, Feuer-schutz- und _______________________________________________ Sicherheitsmaßnahmen gegen Bergbauschäden und Erd- beben, Kosten für Vermesser und Lagepläne sind nicht im Ferner sind folgende Kosten im vorhinein nicht zu ermitteln und gehören deshalb zu den Bauherrenleistungen: _______________________________________________ Wasser-, Gas-, Elektro-, Telefon-, Breitbandkabel- und Kanal-anschlüsse; Einrichtung von Klärgruben, Sicker- schächten und Drainagen sowie deren Zuleitungen ab Hauskante; Entwässerungsleitungen außerhalb des Hau- ses; Antennenanlagen; Meßgeräte für Heizungs- und _______________________________________________ Warmwasserabrechnung; Kücheneinrichtung und sonstige Möblierung; gegebenenfalls die Errichtung von Stützwän- Hinterfüllungsmaterial; Anplanierung des Grundstückes und Bei Anbauten sind sämtliche Anschlußarbeiten an die be- stehende Bebauung zusätzlich zu vereinbaren.

Source: http://www.bk-massivhaus.info/baubeschreibung/exclusiv0906.pdf

Microsoft word - base datos protocolo.doc

BD de Actos protocolarios http://www.vinuesa.com Una opción, sería la implementación de cuatro tablas. En una tabla irían las personalidades (píensese que aunque haya un único Presidente del Consejo General del Poder Judicial, habrán 50 alcaldes de capital de provincia y 2 de ellos (Madrid y Barcelona) con rango de Excelentísimo Señor). Otra tabla (la de organismos), sería para la int

S25616 wyntk - morn after a4

encourage risk-taking behaviour and sexualpromiscuity. In this way it also exacerbates thespread of sexually transmitted diseases, as it Promotion of the morning-after pill is entirely unethical. Morning- After Pill I wish to join SPUC I wish to renew membership What you need to know I enclose my subscription of £ ___________Society for the Protection of Unborn Chi

Copyright © 2010-2014 Health Drug Pdf